BERUFSVEREINIGUNG BIOGRAFIEARBEIT
auf Grundlage der Anthroposophie e. V.

Alexa Pratley

Aktivmitglied seit 2014

Grimmstraße 12A
10967 Berlin
Handy: 0170-831 46 37
E-Mail: alexapratley@ymail.com

1963 in London geboren, als jüngere Tochter einer deutschen Mutter und eines englischen Vaters. Vielerorts gelebt. Seit 2010 mit meinen beiden Töchtern in Berlin.

Grundberuf / Wie zur Biografiearbeit gekommen?

  • Erzieherin, Frankfurter Diakonissenhaus, Frankfurt a.M., 1984 - 1987
  • Sozialpädagogin, Fachhochschule, Frankfurt a.M., 1989 - 1994
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie, Berlin, 2013
Eigentlich wollte ich Psychologie studieren, weil mich schon immer das „Innenleben“ und das, was zwischen Menschen geschieht, wenn sie sich begegnen, interessiert hat. Ich wollte verstehen und zuhören können, wie "Momo" in dem modernen Märchen von Michael Ende. So ging es mir, seitdem ich 12 Jahre alt war. Das Leben machte mit mir und ich mit ihm "seine Runden“ und ich studierte nicht Psychologie an der Uni, sondern Biografiearbeit bei Gudrun Burkhard in Brasilien (1993 - 1996).

    Eigene Aus- / Weiterbildung in Biografiearbeit und Fortbildungen

    • Biografiearbeit: 1. Ausbildungsgruppe bei Gudrun Burkhard, Sao Paulo, Brasilien, 1993 - 1996
    • Intensive Lernjahre in der Therapeutengruppe für Biografiekurse in der "Artemisia, Centro de desenvolvimento humano" (Zentrum für Biografiearbeit und Menschliche Entwicklung), Sao Paulo, Brasilien und in der Gruppe, "Grupo Manu" (Biografiekurse für "Arm und Reich"), Sao Paulo, Brasilien
    • Verschiedene Fortbildungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zum Thema Biografiearbeit bei u.a. Chris Schaefer, Anita Charton und Margli Mathews (Biographical Counselling /Individuelle Biografieberatung), Karl-Heinz Finke
    • Intervisionsgruppenarbeit und Co-Counselling

        Spezielle Arbeitsbereiche / Interessengebiete in der Biografiearbeit

        "Zeit ist Leben und das Leben wohnt im Herzen." (Momo)
        Wenn am Ende unseres Lebens alles Materielle keinen Wert mehr hat, so bleibt ausnahmslos allen Menschen ihre Biografie.
        Wir können durch die Biografiearbeit beginnen, eine „Freundschaft“ zu unserem Leben aufzubauen, zu entwickeln und zu pflegen, wie zu uns selbst. Und was ist das Schönste einer guten Freundschaft? - Doch, dass man verstehen will und sich verstanden fühlt!
        So kann man Biografiearbeit auf Grundlage der Anthroposophie als einen Versuch verstehen, durch Anhörung und Betrachtung der Phänomene, ein Verständnis für das eigene Leben und auch anderer Menschen zu bekommen, ohne zu interpretieren oder zu urteilen, und hierdurch Wege in die Zukunft zu erkennen und zu ermöglichen.           

        Arbeitsweise

        Ich biete individuelle Biografiearbeit an, aber auch für Gruppen.
        Mögliche Vorgehensweisen:

        • Betrachtung des gesamtbiografischen Prozesses: Gegenwart – Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft
        • Betrachtung der gegenwärtigen Krise/Frage unter Hinzuziehung und Betrachtung ähnlicher, in der Vergangenheit liegender biografischer Situationen
        • Schreiben, Sprechen, Schweigen, Hören, Malen, Plastizieren

          Berufliche Praxis

          • Arbeit als Erzieherin im Kindergarten in Frankfurt a.M.
          • Sozialarbeit in verschiedenen Einrichtungen (Favelas) in Sao Paulo, Brasilien
          • Biografiearbeit als Kurse in verschiedenen Einrichtungen und an verschiedenen Orten in Brasilien
          • Individuelle Biografiearbeit in der Favela Monte Azul und in eigner Praxis in Sao Paulo, Brasilien
          • Seit 2013 in Berlin in eigner Praxis
          • Seit der Tätigkeit der Biografiearbeit (1997) regelmäßige Intervisionsgruppenarbeit und Co-Counselling